Rode VMMicro VideoMicro Test

Für das Jahr 2018 habe ich mir vorgenommen, etwas mehr mit Video sprich Vlogs zu machen. Was genau weiß ich nicht, aber ich habe mir dafür sicherheitshalber etwas an Ausrüstung gekauft. Kamera bzw Smartphone ist ja bereits in meinem Besitz aber ein weniger besserer Ton war nötig (das kleine Ansteckmikro reicht nicht immer). Zu diesem Zweck habe ich mir das Rode VMMICRO VideoMicro gekauft. Ein kleines Testvideo kannst du hier ansehen.

 

Klingt jetzt gar nicht so schlecht. Dazu kommt, dass ich es quasi kostenlos bekommen habe. Grund genug, es mal einzusetzen. Die Unschärfe im Video muss ich entschuldigen, es war der erste Videoversuch mit der X-Pro2.

Wenn du das Video noch nicht gesehen hast: das VMMicro steckt man einfach auf den Blitzschuh und verbindet ein Kabel mit dem Mikroanschluss der Kamera. Das funktioniert übrigens auch bei Handys. Und: man benötigt scheinbar keine Batterien! Falls es windig ist, kann man noch den mitgelieferten Windschutz (aka „deadcat“ oder „windmuff“) über das Mikro stülpen.

Also…  mal sehen, was ich damit anstellen werde.

Einkaufsliste:

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.