Das 7artisans 35mm f1.2, die Niexer Brücke und Anne

Ich habe sehr viele unterschiedliche Meinungen zu den 7artisans Objektiven gelesen und alle gehen irgendwie in eine Richtung: grundsätzlich gibt es Empfehlungen, wenn man gewisse Abstriche machen möchte bzw. kann. Um mir eine eigene Meinung zu bilden, habe ich mir also das 35mm f1.2 für die Fuji bestellt.

Die Objektive von 7artisans sind schon ein wenig speziell aber haben – vielleicht deswegen – einen kleinen Kultstatus erreicht. Bisher kenn ich nur manuelle Objektive, diese allerdings in allen erdenklichen Brennweiten für so ziemlich jede Kameramarke (sogar Leica), aber allesamt mit ordentlicher Lichtstärke. Ich hatte Lust auf das 7artisans 35mm f1.2 , da die umgerechnet 50mm Brennweite für Portraits durchaus „normal“ sind und ich in dem Bereich gerne etwas Erfahrung sammeln wollte.

Das Objektiv macht einen sehr soliden Eindruck, da es offenbar komplett aus Metall gefertigt wurde und es ist trotz der fantastischen, riesigen Blende von f1.2 auch noch sehr, sehr, sehr kompakt. Komplett manuell – was kein Thema ist – und mit einem Putztuch kommt es für weniger als 150€ in einer schicken Box aus China.

Ich habe das Objektiv ausschließlich mit Offenblende verwendet, da alles andere für mich nicht interessant war. Die ersten Tests hab ich an meinem neuen Rad gemacht, da ich gerade nichts anderes „zur Hand“ hatte:

Schärfe kann man bei natürlich nur in der Bildmitte erwarten, diese ist allerdings (für mich) schon sehr gut. Randunschärfe und Vignettierungen gibt es, CAs ebenfalls. Aber hey, wir reden hier von einem sehr günstigen Objektiv und einer Blende von 1.2!

Ein paar Portraits mit Anne auf der Niexer Brücke folgen jetzt:

Bei einem gewissen Abstand zum Subjekt/Objekt sieht die Geschichte mit der Schärfenebene dann natürlich wieder anders aus. Ziemlich gut sogar.

Der Fokusring war angenehm leicht zu verstellen, die Blende allerdings auch (klicklos) – was für Video sicher gut ist, ich hab es gerne stufenweise und mit „Klicks“.

Fazit: es macht Spaß und es zerstört dein Bankkonto nicht. Wer kein Problem mit manuellem fokussieren hat und keine Schärfe in allen Ecken haben muss, der sollte zuschlagen.

Nach dem ganzen technischen Gelaber noch ein riesen Dank an Anne für das Shooting, welches nun auch schon fast 5 Monate her ist.

Falls du das 7artisans mal testen möchtest: hier der Link zu Amazon dort findest du auch den aktuellen Preis.

Weitere Blogs zu diesem Objektiv:

Hinweis: mit Sternchen (*) oder markierte Links führen zu Amazon.
(Ich nehme an dem Amazon Affiliate Programm teil: für Artikel, die über diese Links erworben werden, erhalte ich eine kleine Provision, die dich nichts extra kostet.)

Hinweis:

Mit markierte Links führen zu genannten Produkten auf Amazon.de und sind sogenannte 'affiliate Links', für die ich - bei erfolgreicher Bestellung - eine kleine Provision erhalte, die dich nichts extra kostet.

Kommentar verfassen