iSteady mobile+ Gimbal Ersteindruck

Ich habe mir mal für ein kommendes Projekt ein/e/n Gimbal für mein iPhone besorgt, da ich mit der Sony aktuell nicht mehr filme (mehr zu diesem Thema später). Heute packe ich das gute Stück mal aus und verschaffe mir und dir einen Ersteindruck – in Videoform!

Was ist ein Gimbal eigentlich?

Kurz und einfach: ein mechanischer Bildstabilisator für Kameras oder (wie in diesem Fall) Smartphones.

Achje, warum? Geh ich jetzt wieder unter die youTuber? Nein, nicht wirklich. Aber ich hatte neulich ein Video zu einem Coversong gedreht und das war mit der „großen“ Kamera etwas semi-gut. Warum ich das nicht mit dem iPhone gemacht habe, weiß ich nicht. Wäre von der Qualität sicher ähnlich bzw ausreichend. Für glatte/ruckelfreie Bewegungen ist ein/e Gimbal ne prima Sache – allerdings kosten die teilweise auch nen Haufen Asche. Das Video hab ich ohne mechanischen Stabilisator gemacht und nein, das mach ich so nie wieder…

Der/die/das 3-Achsen Gimbal iSteady mobile+ von Hohem war neulich bei Amazon im Angebot, also hab ich das mal bestellt. Frag mich bitte nicht nach dem Unterschied zwischen 2-Achsen und 3-Achsen Gimbal… aber ein 3er lohnt sich schon. Also Gimbal mit 3 Achsen.

Ein kleines unprofessionelles Video als Vergleich „handheld“ vs Gimbal folgt nun hier:

Den Teil mit dem Auspacken aka „unboxing video“ hab ich zwar gefilmt aber wieder verworfen, fand ich irgendwie blöd. Außerdem muss ich das Handy noch besser ausrichten, fällt mir auf.

Die Bedienung

Du verbindest Gimbal und Smartphone via Bluetooth und kannst die Kamera am Gimbal auslösen (Foto oder Video). Es gibt einen Joystick, mit dem du die Kamera in vier Richtungen bewegen kannst und noch unerforschte Knöpfe für irgendwelche Modi zum Verfolgen/Nachführen und Zoomen…

Pro-Tipp aus dem Video: Handy offline stellen um die Aufnahmen z.B. durch akustische Benachrichtigungssignale nicht zu stören. Die mitgelieferte App schein ganz okay zu sein. Habe sie nur kurz gestartet und später die native Kamera-App genutzt, da ich Bluetooth aus genanntem Grund ausgestellt hatte.

Kurze Rückmeldung, was ich bisher gut und weniger gut fand:

positiv

  • relativ günstig (aktueller Preis bei Amazon )
  • recht einfach zu installieren (Anleitung lesen!)
  • schmoove Bewegungen, wie gewünscht
  • kommt inklusive Tasche und Stativ

negativ

  • um das Handy nach Anleitung auszurichten, muss der „untere Teil“ – also da wo der Homebutton ist – nach rechts zeigen und blockiert somit froh und munter den USB Anschluss zum Aufladen und/oder den Anschluss für externe Mikros – das siehst du auf einem der Fotos am Anfang ganz gut…
  • die App kann gerne mal überarbeitet werden

Soweit bin ich allerdings recht zufrieden. Einen „hardcore“ Test werde ich in absehbarer Zeit noch nachreichen (nein, nicht was du denkst). Für einfache, aber unverwackelte Videos reicht mir das Teil schon. Ich muss mich da noch einige Zeit mit beschäftigen, da die Möglichkeiten recht umfangreich sind. Zumindest für mich.

Wer sich für technische Details interessiert, hier via copy+paste vom Hersteller:

Maximale Spiellast: 280 Gramm
Mechanischer Schwenkbereich: 600 °
Mechanischer Neigungsbereich: 320 °
Mechanischer Rollbereich: 320 °
Mobile breite unterstützt: 58mm ~ 89mm
Auslöser: 1. Sportmodus 2. Re-Center
Motorschutz: Automatische Abschaltung wegen Störung

via amazon Produktseite

Also… ganz praktisch das Teil und später, nach einiger Übungszeit sicher gern und unterhaltsam im Einsatz. Updates folgen!

Wenn du den/die/das Gimbal von Hohem ausprobieren möchtest: es gibt sicher bald wieder ein Angebot – einfach über diesen Link auf Amazon gehen.

Abschlussfrage: ist „Gimbal“ jetzt eigentlich männlich, weiblich oder sächlich? Der Gimbal? Die Gimbal? Das Gimbal?

Hinweis:

Mit markierte Links führen zu genannten Produkten auf Amazon.de und sind sogenannte 'affiliate Links', für die ich - bei erfolgreicher Bestellung - eine kleine Provision erhalte, die dich nichts extra kostet.

Kommentar verfassen