Port de Sóller

Vor ein paar Wochen war ich zum Abschalten für ein paar Tage auf Mallorca – allerdings nicht das Ballermann-Mallorca, sondern quasi alles andere. Der Ausflug war kurz und es gibt noch sehr viel zu entdecken – deswegen wird schon der nächste Trip geplant. Heute zeige ich dir ein paar Fotos von Port de Sóller.

Die Idee dazu kam im Büro, als die Kollegen meinten „Alter, buch das jetzt!“ und zwei Minuten später hatte ich Hin- und Rückflug für insgesamt 50€ nach Mallorca im Warenkorb. Kurze Zeit später fand sich Basti als Begleitung (check sein Instagram-Profil unter @heironimow) und der Foto-Kurztrip stand.

Wie es immer so ist, sind Ankunfts- und Abflugtag nicht plan- und nutzbar, daher blieben uns zwei Tage auf der Insel. Den ersten Tag haben wir in Palma verbracht und den zweiten Tag größtenteils in Port de Sóller.

Port de Sóller – Panorama aus 3 Einzelbildern

Irgendwo in der Ferne auf einem Berg haben wir einen Leuchtturm gesehen und dachten „Hey da ist bestimmt geil! Es ist zwar heiß und Schatten gibt es auch nicht wirklich, aber da oben wird es HAMMER“. So in etwa. Also ging es hinauf…

Mit jedem Schritt bergauf wurde die Sicht auf den Hafen immer schicker und es gab immer mehr Motive – ich konnte mich irgendwann gar nicht mehr entscheiden.

Der beste Ausblick war dann auf dem Weg nach oben. Quasi mittendrin:

PortDeSoller-Pano
Port de Sóller – Panorama aus 3 Einzelbildern

Der Leuchturm war dann leider nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, aber es gab einen kleinen Imbiss mit Bier und vielen streunenden Katzen, die angefasst werden wollten.

Bei 31 Grad ist irgendwann auch die Luft raus, also ging es langsam wieder runter. Zwischenstopp an den Klippen für die typischen Instagram-Fotos? Check!

Wie gesagt, die Insel hat sehr viel zu bieten, daher wird es – sofern Greta und die Grünen es erlauben – demnächst wieder runter für einen kleinen Trip.

Ich hatte kurzzeitig sogar überlegt, ein Auto zu mieten. Aber erstens: fahre ich ungern Auto, zweitens: ungern in anderen Städten oder gar Ländern und drittens: siehe erstens und zweitens. Die öffentlichen Verkehrsmittel bringen dich auch auf Mallorca gut durch die Insel. Es war an dem Tag auch einfach zu warm für weitere Ausflüge.

Wen es interessiert: alle Fotos wurden mit der Sony a7ii und dem Sony 28mm f2 aka SEL28f20 Objektiv gemacht, im Normalfall bei f4 weil darum. Fand ich ausreichend. Die Brennweite macht mir übrigens Spaß. Gutes „immerdrauf“ für fast alles. Ab und an hätte ich mir ein Zoom gewünscht, aber man stellt sich um und sieht die Dinge dann einfach anders.

Hier siehst du übrigens Basti (mit Zoom!) bei der Arbeit:

Demnächst gibt es ein paar Fotos aus Palma und dann hoffentlich noch weitere „Landschaftsfotos“ bzw. Fotos von Reisen/Trips usw. Ein paar ältere Fotos von lokalen Ausflügen hab ich noch griffbereit, aber ich hab jetzt richtig Lust, weitere, neue Länder zu entdecken – bin offen für Sponsoring! :)

Bis bald.


3 Kommentare

  • war bisher nur einmal auf der Insel aber nicht dort in diesem Ort. Sehr schöne Bucht und die Fotos sprechen für sich !!!! Mir hat es gefallen !

  • Manchmal ist es notwendig, Stress zu heilen und nichts ist besser als eine Vergnügungsreise. Die Fotos sind toll. Sie erfassen eine wunderschöne Landschaft für den Urlaub. Gute auserlesene Grüße

Kommentar verfassen