Homeshooting mit Joanna

Ende Juli habe ich mich mit Joanna getroffen, da wir bei ihr zuhause ein Homeshooting machen wollten – eine Sache, die ich immer ohnehin vertiefen wollte und jetzt hatte ich erneut die Gelegenheit dazu. Viel Spaß bei den folgenden Fotos.

Komm‘ an den Strand!

Nein, heute geht es nicht um das Lied der Wismarer Band „Sabine Fischmarkt“ sondern um ein paar Portraits am Strand. Fantastisch oder?

Du hast den Farbfilm vergessen…

…aber das ist nicht so schlimm… Ich konnte mich bei den folgenden Fotos nicht zwischen Farbe und schwarz&weiß entscheiden – also black & white to the rescue!

And now for something (not so) completely different…

Heute geht es mal um etwas völlig anderes – ich rede über das, was folgen kann bzw. wird. Zukunftsmusik also. Lass dich nicht vom Vorschaubild verwirren.

Ein paar Portraits mit Mandy

Fast zwei Monate ungeplante Pause – keine Sorge, das wird kein Dauerzustand. Warum und weshalb ist egal, ich habe wieder ein paar Portraits mitgebracht. Das Spannende daran: das verwendete Objektiv! Ein paar Eindrücke mit dem Jupiter 3 an der Leica M folgen nach diesem Intro.

Meer Wasser, bitte

Sonntagmorgen, als ich gerade eine neue Quest in Witcher 3 anfing, ertönte eine laute Sirene, gefolgt von einer Stimme, die: „Achtung! Hochwasser!“ rief mich aber verwundert weiterspielen ließ. Als Hafenstadt hat Wismar das ja öfter mal – aber die Neugierde brachte mich samt Kamera dann doch von der Couch. Ein paar Fotos Folgen.

Nebel

Du kennst das sicher… du gehst zum Auto und stellst fest „oh, es ist neblig“. Daraufhin gehtst du zurück in die Wohnung, schnappst die Kamera, läßt das Auto stehen und gehst zu Fuß zur Arbeit, um die Situation einzufangen. Kennst du nicht? Ist mir neulich so passiert. Nachfolgend ein paar Eindrücke von meinem Arbeitsweg.

Joanna

Ein weiteres „erstes Mal“ fand letztens in meiner Lieblingsruine mit Joanna statt. Wir hatten an dem Tag recht viel Sonne und konnten einige Ideen umsetzen. Ein paar der Fotos siehst du nun hier.

Maria

Ein weiteres Shooting zum gegenseitigen Kennenlernen gab es im Januar mit Maria. Für mich immer noch eine spannende Geschichte, wenn man sich nur über Instagram „kennt“ aber mit genug Flachwitzen, kann man so ein Shooting fast immer auflockern. Eine Auswahl der Ergebnisse siehst du nun hier.

Isabel

Neulich habe ich auf Instagram eine Ausschreibung gemacht, in der ich nach neuen Gesichtern für einige Projekte im Jahr 2020 gesucht habe. Eine der Meldungen kam von Isabel, deren Fotos vom ersten gemeinsamen Testshooting jetzt zu sehen sind.

Einfach mal raus.

Wochenlang war es immer schon gefühlt um 15 Uhr dunkel. Auch, wenn die Tage länger wurden, so richtig hell war es nicht. Letzte Woche passierte etwas unglaubliches: die Sonne schien gleich früh morgens und gegen Mittag dachte ich mir „ok, mach Feierabend – nutz das Wetter, der Rest kann warten“. Gesagt, getan: Feierabend und mit der Kamera an den Strand.

Homeshooting mit Laura

Achtung: Haut! Nachfolgend ein paar der Ergebnisse vom ersten Homeshooting mit Laura, welches wir Anfang Januar umgesetzt haben. Vielen Dank fürs Vertrauen.