Schwedenfest 2015 – Sabine Fischmarkt

Wenn es nach mir ginge (und sicher auch nach der Gunst der Zuschauer) würde ich Sabine Fischmarkt am Schwedenfest-Samstag als direkte (oder passendere) Vorband von Andreas Bourani bezeichnen, denn „Das Fiasko“ waren zu schrill (nicht unbedingt schlecht) und Mrs. Greenbird irgendwie zu ruhig – aber sie kamen alle noch nach der Sabine. Man verspürte aber

Schwedenfest 2015 – Baltic Rock Bonanza

Am Freitag spielten neben anderen illustren Gästen wie „Lift“ oder auch „Markus“ (ja genau der, der mit seiner Taschenlampe immer Spaß haben will) die Jungs von der Baltic Rock Bonanza, die mich mit, auf und vor die Bühne genommen haben. Knapp 40 Stunden später gibt es die Fotos dazu hier.

Schwedenfest 2015 – The Boogie Beat Busters

Hier nun die Fotos vom Konzert der Boogie Beat Busters auf dem Schwedenfest 2015 in Wismar. Überflüssig zu erwähnen, dass die Band wie gewohnt gut war und das Licht der NDR Bühne fantastisch (für das, was ich so kenne – die Farben sind mir dabei allerdings egal, weil Fotos in s&w und so…). Ein gelungener

Schwedenfest 2015 – Lisbeth & Stotco

Gestern war die Eröffnung vom Schwedenfest 2015 in Wismar. Die ganzen Zeremonien und den Rummel sowie die Umzüge dazu kenne ich, es ist immer sehr viel los – und das teilweise auch gar nicht mal so schlecht. Allerdings hat mich die musikalische Eröffnung mehr interessiert – meine „Aufgabe“ war es, die Boogie Beat Busters zu fotografieren.

Keiner macht mehr Malle, alle fahren nach Schweden

So sieht es aus, ich war auch nie der Fan von überfüllten Inseln. Wobei es dort (in bzw auf Malle) definitiv nett sein mag, ich fand die Textzeile von Marteria’s „Kids“ passend – denn hier ist er nun, der jährliche Sommerurlaub-Blogeintrag!

what’s in my bag?

Tja, was befindet sich denn nun in meiner Kameratasche? Ist es spannend? Sorgt es für Spaß und Spiel? Ist es überhaupt notwendig, darüber zu reden? Keine Ahnung, ich mach es einfach – wollte das immer schon. Außerdem gab es hier seit knapp 6 Wochen nichts mehr zu lesen/sehen. Das Video könnte etwas unscharf sein und

exploring III

Gleich vorab: ich begehe solche Gebäude selbstverständlich nur, wenn sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden und somit frei begehbar sind – also quasi wenn ein Tor oder eine Tür offen steht. Alles andere wäre recht verantwortungslos und natürlich total gefährlich…

Spaß mit Holipulver

Vor gut einem Jahr (oder vielleicht auch zwei…) habe ich von einer Firma eine Tagesration dieses lustigen Pulvers, mit dem sich die Leute bei den Holi-Festen dieser Welt bewerfen, erhalten. Ich wollte das immer wieder einmal ausprobieren, aber irgendwie kam es nie dazu.

Update für die Fuji X-T1

Heute mal ein ausschließlich technischer Beitrag – und zwar zu einem kommenden Firmware-Update für meine Fuji X-T1 Kamera. Ich bin einfach überzeugt von dem System werde daher sicher hin und wieder mal was in dieser Art posten (sorry übrigens für das dilettantisch mit Handy inszenierte Foto von der Kamera).

exploring II

Ich hatte es ja angekündigt – es gibt noch den einen oder anderen interessanten, verlassenen Ort in der Umgebung, den ich mit der Kamera erforschen möchte. Hier Teil 2 meiner Entdeckungsreise und diesmal sogar in FARBE!

exploring

Eine Sache, die ich immer wieder gerne mache (sofern ich daran denke bzw die Zeit dafür habe und blabla all die schönen Ausreden) und früher schon gemacht habe: in alten Gebäuden oder Geländen herumspazieren. Ein paar gibt es in der Umgebung zum Glück noch – diese werde ich im Laufe der Zeit jetzt wieder aufsuchen

The Boogie Beat Busters

Na gut, es ging gestern nicht ausschließlich um die Boogie Beat Busters, sondern eher um das Benefiz-Konzert im Rahmen der „Nudelchallenge“ hier im Theater der Hansestadt Wismar – und TBBB waren der musikalische Support des Abends. Den gesamten Hintergrund der Aktion zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen – daher nur dies: es war für einen guten Zweck